Die Kosten einer SEO hängen in der Regel von zahlreichen Faktoren ab. Zuerst spielt die Ausgangssituation Ihrer Website eine Rolle. Führen auf Ihre Onlinepräsenz keine Backlinks, hat sie nur wenig Besucher und nur wenig hochwertigen Content, wird die Optimierung deutlich aufwendiger und teurer. Auch die Anzahl der Unterseiten sowie die Zahl der Keywords sind relevant. Nicht zu vergessen sind Mitbewerber: Wenn die Konkurrenz auch SEO-Maßnahmen durchführt, wird es schwieriger, gut zu ranken. SEO-Agenturen rechnen in der Regel in Stunden- oder Tagessätzen, bieten Flatrates an oder verlangen eine performance-basierte Zahlung. Die Flatrates oder Pakete enthalten eine gewisse Anzahl an Stunden oder sind Komplettlösungen für On- und Off-Page-Optimierungen. Bei performancebasierte Zahlung rechnet die SEO-Agentur nach unterschiedlichen Kriterien ab: nach Bezahlung für Suchergebnispositionen, Bezahlung pro Besucher, Bezahlung pro Lead oder Profitbeteiligung.